Weingut Richard Hofmeister
Raiffeisenstr. 6
67585 Dorn-Dürkheim

Telefon: 06733-6833
Telefax: 06733-960702

info@weingut-richard-hofmeister.de

Weingut

Seit Generationen arbeiten wir mit viel Herzblut und Engagement in unseren Weinbergen. Vom Rebschnitt im Winter bis zur Lese im Herbst geht jeder Rebstock unzählige Male durch unsere Hände. So bekommt jeder Stock die individuelle Pflege, die er benötigt. Ganz besondere Aufmerksamkeit widmen wir den Weinbergen der Selektion Anja. Dort kann die Jungwinzerin ihre Experimentierfreunde voll und ganz ausleben. Durch gezieltes Ausdünnen der Trauben, Entblätterung der Traubenzone und einer Vorlese im Weinberg wird erreicht, dass die restlichen Beeren das Optimum an Reife und Aroma gewinnen. So charakterstark wie Sie ist, präsentieren sich auch Ihre Weine.

Wir haben Weinberge in den Gemarkungen Dorn-Dürkheim, Alsheim, Hillesheim und Gau-Odernheim. Jede dieser Gemarkungen hat seine ganz besonderen Vorzüge. Zu jedem Boden und dem dazugehörigem Kleinklima haben wir mit viel Sorgfalt die passende Rebsorte ausgewählt. Unsere Burgunder bekommen durch die Alsheimer Terassenlagen eine ganz besondere Fülle und Nachhaltigkeit, während unsere Rieslinge vom Gau-Odernheimer Petersberg sich durch große Eleganz und hohe Vielseitigkeit im Aroma auszeichnen. Durch umweltfreundliche Arbeiten im Weinberg bleiben Böden und Pflanzen im Gleichgewicht. So bewahren wir die Natur und garantieren, dass das Potenzial unserer Weingärten auch für künftige Generationen erhalten bleibt.


Weinkeller

Im Herbst gibt die Natur ihre Früchte in unsere Hände – es ist nun der Zeitpunkt gekommen, daraus guten Wein zu machen. Direkt nach der Lese starten wir die behutsame Behandlung der Trauben und bewahren so die im Weinberg mühsam erarbeitete Qualität. Der Ausbau der Weine im Keller erfordert Fingerspitzengefühl Erfahrung, Geduld und Mut. Mut um neue Wege zu gehen. Mal etwas neues auszuprobieren!

Nachdem unsere Weißweine über mehrere Wochen langsam und kühl in Edelstahlfässern vergoren sind und so ihr Fruchtpotenzial voll ausgeschöpft haben, erzählen unsere Rotweine eine ganz andere Geschichte. Zunächst einmal werden die roten Trauben von Ihrem Stielgerüst getrennt, um dann größtenteils traditionell in Bütten auf der Maische zu vergären. Anschließend wird die Maische schonend abgepresst. Der vergorene Jungwein lagert in großen Holzfässern. Manche kürzer, andere länger. Optimale Lagerung finden sie in unserem Gewölbekeller, um dann zum richtigen Zeitpunkt auf die Flasche gefüllt zu werden.

Unser ganzes Engagement und know-how, die Arbeit und Mühe von Jahren und der gezollte Respekt gegenüber Natur und Reben zielen auf den einen wunderbaren Moment, bei dem Sie neugierig den ersten Schluck nehmen, erfreut genießen und vom wohligen Gefühl beseelt werden, eine gute und richtige Wahl getroffen zu haben. Große Momente des Glücks! Auch für uns. Immer und immer wieder.